kestnerkids+ am 07.06.2024

Zum letzten Mal in diesem Schuljahr besuchten Kinder der Klassen 3a und 4a die Kestnergesellschaft. 

Roger Hiorns‘ riesige Düsentriebwerke, Röntgengeräte oder Kühlschränke faszinierten die Kinder, besonders aber die kaputten Crashtest-Dummies, die sogar angefasst werden durften. Weiter ging es zu der Ausstellung der Künstlerin Anna K.E. Der große Spiegel und die Ballettstangen luden zu einer spontanen Ballettaufführung der Kinder ein. So gelenkig wie die mit Marzipan überzogenen Hundeskulpturen war jedoch keine:r von uns.

Nach einer kurzen Pause mit Keksen, Weintrauben und Wasser gestalteten die Kinder mit bunten Klebestreifen ihre eigenen Fliesen. Aus Marzipan wurden eigene Figuren hergestellt. Eine besondere Herausforderung war, das Marzipan zu verbasteln und nicht aufzuessen 😉. Wir haben es alle geschafft und konnten stolz unsere Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

Text und Fotos: Patricia Tuschling-Moch

Erfolgreiche Pflanzaktion im Schulgarten

Wir haben das schöne Wetter letzte Woche genutzt und die vorkultivierten Gemüsepflanzen in unsere Hochbeete gepflanzt. Dieses Jahr sind es Tomaten, Kohlrabi, Weißkohl, Wirsing, Rotkohl, Blumenkohl, Salat und Lauchzwiebeln geworden. Jetzt heißt es abwarten und Pflanzen wässern. Wir freuen uns schon auf die Ernte. 

Liebe Grüße aus dem Schulgarten!

Fotos und Text: Sarah Piepmeyer

kestnerkids+ am 26.04.2024

Beim diesmaligen Besuch der Kestnergesellschaft widmeten sich die Kinder der Klasse 4b der Einzelausstellung „Dolorem Ipsum“ der georgischen Künstlerin Anna K.E. Uns beeindruckte nicht nur der zentrale Fliesenplatz mit dem fließenden Springbrunnen, sondern auch die sich verrenkenden Hundeskulpturen, die alle mit Marzipan überzogen sind. Naschen war nicht erlaubt, aber das Ausprobieren der Bushaltestellen und das Fühlen der Kälte im Kühlschrank. Nach dem Betrachten der Werkbank, die mit vielen kleineren und größeren Kunstwerken und Materialien gefüllt ist, wurden wir schon kreativ. In drei Gruppen aufgeteilt, stellte jede Gruppe einen sich selbst ausgesuchten Gegenstand passend dazu und skizzierte das neu entstandene Werk.

Nach einer kurzen Pause mit Keksen und Wasser gestalteten wir eigene Fliesen, die wir am Ende dem Fliesenplatz zufügten. Verändert sich der Fliesenplatz? Welche Geschichte erzählt deine Fliese? Natürlich durfte jedes Kind ihre/seine Fliese danach mit nach Hause nehmen 😉 

Text und Fotos: Patricia Tuschling-Moch

Rückblick auf unseren Projekttag zum Thema Umweltschutz! 🌍🌱

am 12.03. fand an unserer Grundschule ein spannender Projekttag zum Thema Umweltschutz statt! 🎉

Wir sind begeistert, dass so viele Kinder sich für den Schutz unserer Erde interessieren und aktiv daran teilgenommen haben. Insgesamt gab es 11 verschiedene Projekte, denen sich die Kinder zuordnen konnten. 🌳📚

Einige dieser tollen Projekte könnt ihr euch im HIER anschauen. Dort findet ihr Informationen und Fotos zu den verschiedenen Aktivitäten, die an diesem Tag durchgeführt wurden. 📖📸

Es war beeindruckend zu sehen, wie engagiert und kreativ unsere Schülerinnen und Schüler an den Projekten gearbeitet haben. Sie haben gelernt, wie wichtig es ist, unsere Umwelt zu schützen und wie jeder Einzelne dazu beitragen kann. 🌟🌏

Ein großes Dankeschön an alle Lehrkräfte und Helfer, die diesen Tag möglich gemacht haben! 👏🍀

Wir freuen uns schon auf weitere spannende und lehrreiche Projekttage an unserer Grundschule!

Herzliche Grüße,
Euer Team der Grundschule Goetheplatz 🏫💚

Seniorpartner in School nun auch an der GS Goetheplatz

Seniorpartner in School (SiS) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit mehr als 20 Jahren ehrenamtlich engagiert. Ziel ist es, mit eigens ausgebildeten Mediatorinnen und Mediatoren, das friedliche und gewaltfreie Miteinander an Schulen generationsübergreifend zu fördern.

Bundesweit gibt es mittlerweile rund 1500 Senioren, die ihr Berufsleben schon hinter sich haben und ihre Zeit auf diese Art den Kindern schenken wollen. Seit Februar 2024 arbeitet nun auch ein Dreierteam an der Grundschule Goetheplatz.

Immer donnerstags zwischen 9:45 und 13:00 Uhr vermitteln die SiSler bei Streitigkeiten und Konflikten. Sie versuchen dabei, im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern gewaltfreie und faire Lösungsansätze zu finden. Grundlage dieser Gespräche sind feste Regeln, die auf Werten wie Respekt, Toleranz und gegenseitiger Anerkennung basieren. Die Inhalte werden vom Mediatorenteam, das in der Regel zu zweit arbeitet, vertraulich behandelt.
Die Teilnahme der Kinder ist freiwillig, sie können jederzeit das Gespräch beenden oder den Raum verlassen. In Abstimmung mit Schulleitung und Lehrenden übernehmen die Seniorpartner/innen auch Einzelbetreuung von Schülerinnen und Schülern.

Weitere Informationen zu Seniorpartner in School gibt es unter: http://www.sis-niedersachsen.de